Physiotherapie

Physiotherapie,  in Deutschland bis 1994 Krankengymnastik, ist eine Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der v. a. die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll. Die Behandlungen werden von Physiotherapeuten durchgeführt. Physiotherapeut ist kein eigenständiger Heilberuf, sondern gehört zu den Gesundheitsfachberufen (früher Heilhilfsberufe). Die medizinische Notwendigkeit wird ausschließlich durch Ärzte festgestellt und auf Rezept verordnet, außer bei präventiven Maßnahmen.

Weiterlesen:
 
Massage

Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. Zu den Indikationen der klassischen Massage zählen Verspannungen, Verhärtungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates wie die Wirbelsäulen-Syndrome oder auch posttraumatische Veränderungen. Durch die Reflexbögen können sich Erkrankungen der inneren Organe an der Haut oder den Muskeln zeigen.

Weiterlesen:
 
Lasertherapie

Die Lasertherapie ist eine hochwirksame Alternative zur medikamentösen Behandlung. Bei der Lasertherapie wird energiereiches Licht in hohen Lichtmengen in das Gewebe eingebracht. Dieser Vorgang regt Heilungsprozesse nachhaltig an. Sie wird vor allem bei chronischen und akuten Schmerzzuständen angewandt. Wegen ihrer heilungsfördernden und schmerzstillenden Wirkung hat sich die Lasertherapie auf vielen medizinischen Gebieten bewährt. Die therapeutische Wirksamkeit der Lasertherapie ist durch 10-jährige klinische Erprobung erwiesen.

Weiterlesen:
 
Gerätegestützte Krankengymnastik

Ebenso wie bei der Medizinischen Trainingstherapie ( MTT ) ist das Ziel der gerätegestützten Krankengymnastik (KG-Gerät) die Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Sie kann sowohl zur Behandlung von Haltungsdefiziten oder zum Muskelaufbau nach Operationen als auch zum leistungsbezogenen Training eingesetzt werden. Die gerätegestützte Krankengymnastik ist im Vergleich zur MTT eine Leistung der Krankenkassen, sie wird also von Ihrem Arzt verordnet. Je nach Krankheitsbild und Befund wird dem Patienten ein individueller Trainingsplan erstellt.

Weiterlesen:
 
Zurück1234Weiter